Akupunktur

Als ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin ist die Akupunktur sehr gut geeignet um die Hebammenarbeit zu unterstützen. Zum einen ist sie eine sanfte und nebenwirkungsarme Therapieform, zum anderen wirkt sie auf den ganzen Körper positiv.

Gut geeignet ist die Akupunktur zum Beispiel bei Schwangerschaftsübelkeit und Erbrechen , Wassereinlagerungen, Karpaltunnelsyndrom und Sodbrennen. Auch nach der Geburt kann man die Akupunktur gezielt einsetzen, um die Gebärmutterrückbildung zu unterstützen und um die Behandlung eines Milchstaus zu erleichtern.

 

Auf Wunsch biete ich Ihnen ab der vollendeten 36. Schwangerschaftswoche geburtsvorbereitende Akupunktur an, durch die ebenfalls der gesamte Körper auf die Geburt vorbereitet wird.

 

 

 

Kinesiotaping

Auch diese Behandlungsform ist besonders gut für Schwangere geeignet. Durch gezieltes Aufkleben von speziellen Klebetapes werden Muskeln entlastet und Verspannungen gelöst.

Besonders hilfreich ist das Tapen bei Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen und zur Unterstützung der Bauchmuskulatur nach der Geburt. Durch das intensive Baby bewundern, sobald es im Arm liegt treten oft Nackenverspannungen auf, welche effektiv durch das Tapen behandelt werden können.

 

 

ab Oktober 2017: Hebamme in und um Erfurt